- ab 06:30 Uhr – 08:30 Uhr Bringzeit

- ab 7.30 Uhr Vorbereitung des Buffets

- 08:30 Uhr Morgenkreis

 Wir versammeln uns um den runden Teppich, singen ein Morgenlied und begrüßen uns. Danach benennen wir den Tag, das Datum, das Monat und die Jahreszahl. Die Kinder zählen nacheinander durch, dann stellen wir fest wie viele wir sind, wie viele fehlen und wer fehlt. Weiterhin greifen wir im Morgenkreis alle Gegebenheiten auf, die für die Kinder an diesem Tag wichtig sind. Sie erzählen, wenn sie etwas bedrückt, wenn sie sich über etwas freuen, wenn sie am Wochenende oder am Vortag etwas erlebt haben, das für sie von großer Bedeutung ist. Anschließend besprechen wir mit den Kindern den Vormittag. Wenn es ein Angebot zu den verschiedenen Förderbereichen gibt, wird dies vorgestellt und die Kinder können selbst entscheiden, ob sie daran teilnehmen.

 

Der Morgenkreis wird auch dazu genutzt, um mit den Kindern ein neues Thema zu planen. Sie dürfen Vorschläge machen und es wird abgestimmt, welches Thema behandelt wird (Kinderkonferenz).

 

- ca. 09:00 Uhr wird der Morgenkreis aufgelöst und die Kinder gehen zu ihrem Spiel oder zu ihrer Arbeit zurück

Die weiteren Funktionsecken, die vor dem Morgenkreis noch geschlossen waren, werden geöffnet.

- bis 10:30 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit Brotzeit zu machen. Sie können sich am Buffet bedienen und räumen danach ihr Geschirr wieder weg.

- bis ca. 11:30 Uhr haben die Kinder Zeit zum Spielen und zum Arbeiten mit dem Montessorimaterial. Während dieser Zeit haben wir die Möglichkeit mit einzelnen Kindern oder mit einer Kleingruppe zu arbeiten. Die Initiative hierfür kommt jedoch immer von den Kindern selbst. Es werden Montessorimaterialien eingeführt oder mit Kindern, die noch nicht sicher im Umgang mit diesen Materialien sind, vertieft. Unsere Angebote zu den verschiedenen Förderbereichen finden ebenfalls während dieser Freispiel- und Freiarbeitszeit statt.

- kurz vor 11:30 Uhr signalisiert eine Musik, die von einem Kind gespielt wird, dass aufgeräumt wird. Kinder, die ein Mittagessen bestellt oder selbst etwas zu essen dabei haben gehen in den Essensraum. Nach einem gemeinsamen Tischgebet nehmen alle ihr Mittagessen ein.

 

- ca. 12:00 Uhr Abschlusskreis. Hier wird noch einmal ein Förderbereich vertieft, Geburtstag gefeiert, eine Wunschrunde an Kreisspielen oder Liedern durchgeführt. Danach singen wir ein Schlusslied, sprechen ein Gebet und verabschieden uns. 

- Für die Kinder, die noch länger im Kinderhaus bleiben, beginnt wieder eine Phase des Freispiels und der Freiarbeit.

Hier werden sie genau wie am Vormittag einzeln oder in der Kleingruppe von den Erzieherinnen gefördert.

- Einmal wöchentlich gehen die Kinder mit zwei Erzieherinnen in die nahe gelegene

Turnhalle der Schule. Dort können Sie ihren Bewegungsdrang noch mehr ausleben als in unserem Turnraum und außerdem auch noch andere Geräte kennenlernen und aktiv sein.

 

- um 16:30 Uhr endet der Kinderhaustag